mein Amerika

Salt Lake City (Utah) - Sehenswürdigkeiten

Sämtliche Sehenswürdigkeiten in Salt Lake City sind zentral gelegen und gut erreichbar. Viele Besonderheiten der Stadt stehen in Verbindung mit der Church of Jesus Christ of Latter-day Saints. Der Glaube der Mormonen geht zurück auf das Buch Mormon von Joseph Smith. Das Leben gläubiger Mormonen wird von der Einhaltung strikter Regeln geprägt. Sie verzichten dabei unter anderem auf Genussmittel wie Alkohol, Tabak und Kaffee; alle Mormonen leben vor der Ehe abstinent.

Eine Tour durch die Stadt beginnt man am besten im Visitor Center. Hier erhält man aktuelle Informationen über Veranstaltungen, Unterkünfte usw. Das Visitor Center befindet sich im Salt Palace. Dieser ist gleichzeitig das kulturelle Zentrum der Stadt. Einen Block nördlich davon kann man in der Family History Library in einer der umfangreichsten Datenbanken Ahnenforschung betreiben. Östlich davon liegt der Temple Square, das religiöse Zentrum der Mormonen. Sogenannte Information Sisters and Brothers führen Touristen kostenlos durch die Anlage. Interessant ist dabei vor allem der Tabernacle mit seinem berühmten Tabernacle Choir. Das Gebäude ist gänzlich aus Holz konstruiert, auch auf Verbindungsmittel aus Stahl wurde verzichtet. Während einer Vorführung lässt sich die hervorragende Akustik des Raumes bewundern. Das eigentliche Hauptgebäude des Temple Squares, der Temple mit seinen dominanten Türmen, ist für Besucher nicht zugänglich. Selbst gläubigen Mormonen bleiben Teile des Gebäudes verschlossen. Besuchern steht innerhalb des Temple Squares noch die Assembly Hall sowie das North und das South Visitors Center offen. Einen Block weiter östlich steht das höchste Gebäude der Stadt, das Church Office Building. Von den Aussichtsterrassen im 26. Stockwerk hat man eine hervorragende Aussicht über ganz Salt Lake City. Besonders eindrucksvoll ist das Utah State Capitol vor den Bergen nördlich der Stadt. Neben der Besichtigung des State Capitols ist für Touristen vor allem noch die ZCMI Mall südlich der South Temple Street interessant. Die ZCMI (Zions Cooperative Mercantile Institution) ist eines der größten innerstädtischen Einkaufszentren des ganzen Landes und verfügt über unzählige Geschäfte.

In der näheren Umgebung von Salt Lake City lädt der Great Salt Lake zu einer Besichtigung ein. Der Great Salt Lake ist der größte See westlich des Mississippi. Er hat jedoch nur eine durchschnittliche Tiefe von etwas mehr als 4 Metern. Südwestlich der Stadt befindet sich die Kennecott Copper Mine, hier wird im Tagebau Kupfer abgebaut. Die Mine zählt zu den größten und produktivsten des ganzen Landes. Das Visitor Center informiert in Ausstellungen über Geschichte und Geologie. Für Wintersportler halten die Berge östlich von Salt Lake City etwas ganz besonderes bereit. Aufgrund der geringen Luftfeuchtigkeit am Rande der Wüste ist der Schnee hier besonders trocken. Die Skigebiete in den Wasatch Mountains sind bekannt für ihren Powder. Nicht umsonst finden hier die Olympischen Winterspiele 2002 statt. Im tiefen Süden Utahs sind selbstverständlich die bekannten National Parks Zion, Bryce Canyon, Capitol Reef, Canyonlands und Arches sowie viele kleinere ebenfalls sehenswerte State Parks von Interesse.


Weiterführende Informationen zum Thema finden Sie bei:

Zum Seitenanfang
email - Impressum 
© INGELMANN